Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern: 5 Familienaktivitäten!

Eine Reise nach Jordanien mit Kindern macht Spaß! Es ist eines der sichersten Länder im Nahen Osten und es gibt genug zu sehen, um sich mindestens eineinhalb Wochen lang zu amüsieren. Wir besuchten das Land in Kombination mit dem Nachbarland Israel und besuchten mehrere Orte in diesem wunderschönen Land. Nach unserem Besuch in dem Land haben wir die besten Aktivitäten aufgelistet, die du in Jordanien mit Kindern unternehmen kannst!

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern: im Voraus wissen

Du kannst Jordanien gut mit Kindern besuchen, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten. Wir listen einige von ihnen auf.

– du brauchst etwas mehr als eine Woche, um die Highlights von Jordanien mit Kindern zu erkunden. Wir haben das Land selbst in Kombination mit einer Reise nach Israel erkundet, aber in etwa 10 Tagen kann man schon eine Menge vom Land sehen. Du kannst auch in einem kurzen Kinderurlaub aufs Land fahren, aber wir würden dir empfehlen, zum Beispiel schon am Freitag loszufahren und erst am Sonntagabend wieder nach Hause zu kommen, sodass du neun volle Tage im Land bist.

Die Maiferien sind ein idealer Feiertag, um das Land zu besuchen, denn du hast zwei Wochen Zeit dafür. Von Amsterdam aus sind es nur etwas mehr als vier Stunden Flugzeit, das ist also nicht allzu schlimm. Übrigens ist es in Jordanien in den Wintermonaten nicht warm, sondern nur etwa 10 Grad.

– Berücksichtige bei der Planung einer Reise nach Jordanien mit Kindern, wann der Ramadan stattfindet. Das hatten wir also nicht getan und hatten deswegen noch einige Probleme. Deshalb sind viele Lokale dann tagsüber geschlossen und du bekommst kaum etwas zu essen oder zu trinken. Nachmittags in Aqaba konnten wir nur bei MacDonalds Essen zum Mitnehmen abholen, aber auch damit kamen wir nicht einfach an der Sicherheitskontrolle unseres Hotels vorbei.

Aber es ist ein schöner Moment, wenn alle in einem Restaurant sitzen und darauf warten, essen zu dürfen, und alle gemeinsam anfangen zu essen. Wenn du mit Kindern nach Jordanien reist, solltest du diese Zeit unbedingt vermeiden.

– Es ist möglich, das Land mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden, aber mit Kindern ist es viel besser, ein Auto zu mieten. Die Straßen sind in Ordnung und in der Regel nicht übermäßig befahren (außer in den großen Städten wie Amman).

– Die von der GGD empfohlenen Impfungen für das Land sind DTP und Hepatitis A. Behalte dies im Voraus im Hinterkopf. Du brauchst auch ein Visum, aber das kannst du vor Ort kaufen. Übrigens kannst du auch den Jordan Pass kaufen, mit dem du kein Visum brauchst. Wir werden später mehr darüber erzählen.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern #1: Petra

Fast jeder Tourist, der das Land Jordanien besucht, wird Petra besuchen. Petra wurde vor ein paar Jahren zu einem der neuen sieben Weltwunder gewählt, und das völlig zu Recht! Diese antike Stadt in der Wüste ist wunderschön und auch sehr fotogen. Natürlich musst du bedenken, dass es in bestimmten Sommermonaten sehr voll und besonders heiß sein kann. Um die Menschenmassen und die Hitze so weit wie möglich zu vermeiden, ist es am besten, wenn du mit deinen Kindern so früh wie möglich losziehst. Die meisten Kinder wachen früh auf, also mach dich gleich auf den Weg nach Petra!

Aus rotem Fels gehauen, war die ganze Stadt vor 2.000 Jahren sehr reich. Wenn du Petra besuchen willst, solltest du den Jordan Pass kaufen. Mit diesem Pass kannst du Dutzende von Attraktionen im Land „umsonst“ besuchen und auch dein Visum kostet nichts. Der Eintritt nach Petra und das Visum zusammen sind bereits teurer als der Kauf des Jordan Passes. Und dann kannst du auch zu allen möglichen anderen Attraktionen im ganzen Land fahren. Du kannst den Jordan Pass hier online bestellen. Vergiss übrigens nicht, deinen Reisepass mitzubringen, da du ihn für diese Attraktion immer brauchst.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Die Stadt Petra ist riesig, aber es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die wirklich sehenswert sind. Auch für Touristen ist nicht alles in der Stadt zugänglich. Besonders mit Kindern würden wir uns auf die Highlights der Stadt konzentrieren! Der berühmteste Ort ist die Schatzkammer. Dieser Ort ist eigentlich auf allen Bildern zu sehen, wenn du nach dem Suchbegriff Petra suchst.

Du hast auch die Königsgräber, das Kloster und den Siq. Wir benutzen immer die App maps.me, um uns in einer Stadt zu orientieren und du kannst diese Orte auch im Voraus in der App festlegen. Die App benötigt kein WIFI und ist daher sehr praktisch, um sich in der Stadt zu orientieren!

Es ist übrigens ein ziemlicher Spaziergang zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und es gibt mehrere Tiere, mit denen du die Reise machen kannst. Natürlich musst du dafür bezahlen (obwohl sie manchmal sagen, dass es kostenlos ist), aber wir sind alles selbst gelaufen.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Mit kleinen Kindern ist es vielleicht ein bisschen weit, aber bring eine Trage mit, mit der du die Kinder tragen kannst. Wir fanden nicht, dass die Biester super fit aussahen und empfehlen daher nicht wirklich, sie zu reiten. Natürlich ist es klug, deinen Kindern richtige Schuhe zu geben und keine Flip-Flops.

Übrigens ist es auch möglich, eine kleinere Version von Petra zu besuchen: Little Petra. Dieser Teil ist viel weniger von Touristen besucht und von hier aus kann man auch zum Wahrzeichen Monastry laufen. Natürlich kannst du Petra auch mit einem Führer besuchen. Im Besucherzentrum kannst du einen Führer buchen, der dich durch die antike Stadt führt.

Natürlich kannst du Petra auch in zwei Tagen mit Kindern besuchen. Die Kosten sind fast die gleichen und du kannst dich entscheiden, ob du morgens ein paar Stunden gehen und den Rest des Tages am Pool faulenzen möchtest. Weitere Tipps und Fakten zu dieser Sehenswürdigkeit findest du auf dem Blog Visiting Petra.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern #2: Wadi Rum

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die du bei einer Reise nach Jordanien mit Kindern nicht verpassen solltest, ist die Wüste Wadi Rum. Dies ist wirklich eine der schönsten Wüsten der Welt und wir erkundeten die Wüste auf einem Tagesausflug von der Stadt Aqaba aus, wo sich unser Hotel mit Swimmingpool befand. Im Nachhinein hätten wir auch gerne eine Nacht in dieser wunderschönen Wüste verbracht.

Diese Ausflüge werden übrigens überall in der Wüste angeboten. Du musst dir keine Sorgen machen, dass es keine Reisen mehr zu buchen gibt. Schließlich ist die Wüste riesig. Du kannst wählen, ob du alleine mit deiner Familie oder mit einer Gruppe unterwegs bist. Letzteres ist natürlich viel billiger. Hier fährst du mit einem 4×4-Jeep in die Wüste. Mit einem privaten Mietwagen ist das nicht möglich und wir raten davon ab.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Du kannst mit dem Mietwagen zum Dorf Wadi Rum fahren, das in der Nähe der Wüste liegt und von dort aus starten die meisten Touren in die Wüste. Natürlich ist es auch möglich, hier in einem Beduinenzelt zu übernachten. Eine super schöne Erfahrung, so in der Wüste zu schlafen. Normalerweise sind dann Abendessen und Frühstück im Preis enthalten.

Das Wadi Rum ist nicht nur eine Sandwüste, sondern hat auch viele Dünen und Felsformationen. Für Kinder ist das natürlich ein toller Ort zum Spielen. In der Wüste kannst du noch viele Spuren der früheren Bewohner finden: die Nabatäer. Bei einer Tour kommst du zum Beispiel an alten Felszeichnungen der früheren Bewohner vorbei, die du unbedingt sehen solltest.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

In der Wüste selbst gibt es mehrere Sehenswürdigkeiten, die sie während einer Tour zeigen. Mehrere ungewöhnliche Felsformationen nebeneinander oder pilzförmig. Du hast auch einige schöne Felsen in Form eines Bogens. Aufgrund der roten Felsen und des Lichts, das auf sie fällt, ändert sich auch die Farbe der Felsen ständig, sodass du verschiedene Fotos machen kannst.

In der Wüste hast du gute Chancen, auch alten Wüstenbewohnern mit einer ganzen Gruppe von Kamelen zu begegnen. Für Kinder ist es natürlich superinteressant, sich diese Biester einmal genauer anzusehen. Natürlich werden wir unterwegs regelmäßig anhalten, um eine Kanne Tee zu trinken. Wir fanden den Besuch in der Wüste eine wirklich schöne Erfahrung!

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern #3: Amman

Wenn du Jordanien mit Kindern bereist, kannst du die Hauptstadt Amman kaum ignorieren. Für die meisten Reisenden ist das die Stadt, in die sie mit dem Flugzeug fliegen. Die Hauptattraktion der Stadt ist die Zitadelle von Amman. Hier findest du Überreste der alten Römer, aber wir können uns vorstellen, dass das mit Kindern weniger interessant ist. Du hast auch ein altes römisches Theater, aber es ist offensichtlich ein bisschen so wie die Zitadelle von Amman.

Gibt es bestimmte Sehenswürdigkeiten in Jordaniens Hauptstadt, die man mit Kindern besuchen kann? Ja, die gibt es wirklich. In der Stadt gibt es zum Beispiel ein lustiges Kindermuseum, in dem Kinder spielen und viel entdecken können. Es ist eine Kombination aus allen möglichen Experimenten, kreativen Workshops und einfach nur Spaß. Besonders mit kleinen Kindern kannst du hier einen halben Tag lang eine tolle Zeit verbringen.

Es macht auch Spaß, eine Tour durch das Stadtzentrum zu machen und zum Beispiel einen Souk zu besuchen. Es sind bunte Märkte. Es gibt zum Beispiel den Souk Mango, der in der Nähe des Römischen Theaters liegt, und den Gold-Souk, in dem du vor allem Schmuck findest. Wenn du mit Kindern in Jordanien unterwegs bist, macht es immer Spaß, auf einem dieser Märkte zu stöbern.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern #4: Totes Meer

Du kannst auch mit Kindern das Tote Meer in Jordanien besuchen. Wir haben gezögert, ob wir diese Sehenswürdigkeit in unsere Liste aufnehmen sollen, denn das Tote Meer sieht oft entspannender aus, als es tatsächlich ist. Das liegt daran, dass du im Wasser schwimmst, weil es zu einem Drittel aus Salz besteht und das Wasser dadurch viel schwerer ist als normal. Mit 427 Metern unter dem Meeresspiegel ist es auch der tiefste Ort der Welt.

Dadurch fühlt sich das Meer etwas klebrig an und Wunden an deinem Körper können ziemlich schmerzhaft sein. Achte außerdem darauf, dass deine Kinder ihre Augen nicht mit den Händen reiben, wenn sie im Wasser waren. Natürlich ist es ein cooles Erlebnis, mit Kindern im Meer zu schwimmen, aber erwarte nicht, dass du stundenlang am Meer bleibst, denn dafür ist das Meer nicht geeignet. Übrigens solltest du auch nicht die neueste Bademode anziehen, denn diese Kleidungsstücke werden wahrscheinlich stark verfärbt sein. Das Gleiche gilt für Schmuck.

Übrigens haben wir auch Menschen gesehen, die sich mit dem Schlamm aus dem Toten Meer eingerieben haben. Es kann eine gute Wirkung auf deine Haut haben. Das Tote Meer planst du am besten am Ende deiner Reise durch Jordanien. Das Tote Meer ist hauptsächlich von Resorts aus zugänglich und diese Resorts sind eine Dreiviertelstunde Fahrt vom Flughafen entfernt. So kannst du an deinem letzten Tag mit deinen Kindern in einem Resort entspannen, das Tote Meer besuchen und dann zum Flughafen fahren.

Du kannst das Tote Meer mit Kindern in Jordanien von den folgenden Orten aus besuchen:

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Jordanien mit Kindern: Aqaba

Wenn du in Jordanien einen Ort mit Kindern suchst, an dem du dich vom Strand erholen kannst und mehrere Resorts mit großen Swimmingpools hast, dann solltest du im Süden des Landes in Aqaba sein. Wir haben die meiste Zeit hier in Jordanien verbracht und von diesem Resort aus auch Petra und die Wüste Wadi Rum besucht.

Neben Aqaba gibt es übrigens auch ein Touristendorf etwas weiter südlich namens Tala Bay. Du hast hier viele schöne Urlaubsorte. Wir selbst haben im Double Tree Hilton Hotel in Aqaba übernachtet. Dies war ein schönes Hotel mit großem Pool und Privatstrand. Du musst wirklich wegen der Sonne und der Entspannung hierher kommen, denn in der Stadt selbst gibt es nicht besonders viel zu tun.

Es ist möglich, hier im Meer zu schnorcheln, allerdings solltest du dir davon nicht zu viel versprechen. Außerdem macht es Spaß, in Aqaba herumzulaufen. Auch hier kannst du einen Souk besuchen und etwas essen und trinken. Wir sind jeden Tag in die Stadt gelaufen, um abends etwas zu essen zu bekommen. Aqaba ist ein großartiger Ort, um mit Kindern ein paar Tage in Jordanien zu verbringen und ein bisschen zu entspannen.

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Wo kann man in Jordanien mit Kindern übernachten?

Während einer Reise durch Jordanien mit Kindern wirst du an verschiedenen Orten im Land schlafen. Wir selbst haben zum Beispiel von Aqaba aus die Wüste Wadi Rum und auch Petra besucht, aber du kannst natürlich auch in der Nähe dieser Sehenswürdigkeiten schlafen. Für die meisten Touristen gehört auch ein Besuch der Hauptstadt Amman zu den Orten, an denen sie übernachten, denn für die meisten ist es der Ort, an den sie aus den Niederlanden fliegen.

Für Aqaba und Amman listen wir daher unten die besten Optionen in jeder Preisklasse auf. Klicke auf den blauen Link, um weitere Informationen über das Hotel zu erhalten. 

Amman:

Budget-Hotel: Arab Tower Hotel

Mittelklassehotel: Naylover Hotel Suites

Luxushotel: City Rose Hotel Suites

Eine Liste mit allen Unterkünften in Amman findest du hier

Aqaba:

Budget-Hotel: Casablanca Hotel & Suites Aqaba

Mittelklassehotel: Turquoise Hotel

Luxushotel: DoubleTree Hilton Aqaba. Wir haben selbst im letztgenannten Hotel gewohnt und fanden es gut. Dort gibt es einen schönen großen Pool und einen Privatstrand. 

Eine Liste aller Unterkünfte in Aqaba findest du hier

Jordanien mit Kindern
Jordanien mit Kindern

Nach oben scrollen