Die lustigsten Spas in Island mit Kindern

Das sind die fünf besten Spas in Island mit Kindern!

Welches sind die besten Spas in Island mit Kindern? Das haben wir uns auch gefragt, als wir anfingen, unsere Tour durch Island mit unserer Tochter zu planen. Das Land ist bekannt für seine vielen Spas und heißen Quellen, aber welche Spas eignen sich wirklich für einen Besuch mit der Familie? Wir müssen ehrlich sagen, dass wir mit unserer siebenjährigen Tochter nie ein Spa in den Niederlanden besuchen und wenn wir dort hingehen, sehen wir so gut wie keine Kinder. Zum Glück gibt es in Island viele Spas, in denen du die ganze Familie willkommen heißen kannst! Im Folgenden haben wir die fünf besten Spas in Island mit Kindern aufgelistet.

Blaue Lagune mit Kindern
Laugarvatn Fontana Spa mit Kindern:

Die lustigsten Bäder in Island mit Kindern #1: Laugardalslaug!

Reykjavik ist der Ort, an dem die meisten Familien mit Kindern ihre Reise beginnen und beenden, wenn sie Island besuchen. Deshalb kannst du natürlich auch einen Tag (oder zwei) hier verbringen und dann ist es schön, nach Laugardalslaug zu fahren. Laugardalslaug ist Islands größtes Schwimmbad und ein Ort, an dem sich auch viele Einheimische entspannen.

Wenn du auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit bist, ein Spa zu besuchen, ist Laugardalslaug definitiv eine gute Option. Du zahlst ein paar Euro Eintritt pro Person und der warme Pool ist sehr schön für Kinder. So hast du eine coole Rutsche und es gibt auch ein Spielgerät im Wasser. Da der Pool beheizt ist, kannst du ihn das ganze Jahr über besuchen. Sie haben auch ein Hallenbad.

Wir haben diesen Pool besucht, als es draußen richtig stürmisch war, also war es nicht super angenehm (wenn man aus dem Pool kam, war es ziemlich kalt), aber uns hat der Pool wirklich gefallen. Neben dem Pool gibt es mehrere Heißwasserbäder mit unterschiedlichen Temperaturen und auch Dampfbäder. Das macht es zu einer Kombination aus Schwimmbad und Spa. Leider wird der Pool nicht gut gepflegt und das sieht man ihm auch deutlich an.

Die lustigsten Bäder in Island mit Kindern #2: Laugarvatn Fontana

Dieser wunderschöne Kurort liegt an der Golden Circle Route. Wir haben dieses Spa besucht, als wir die verschiedenen Sehenswürdigkeiten auf dieser Route besuchten. Da wir die Route des Goldenen Kreises in mehreren Tagen zurückgelegt haben, blieb zwischendurch auch Zeit zum Entspannen, unter anderem im Laugarvatn Fontana Spa.

Wir besuchten das Spa, als es um 11 Uhr öffnete und es war noch schön ruhig in diesem Spa. Das Spa verfügt über mehrere Heißwasserbäder sowie Dampfbäder und eine Sauna. Die Lage dieses Spas ist sehr schön und du blickst auf einen großen See, wenn du in den Heißwasserbädern sitzt.

Wir waren insgesamt etwa drei Stunden hier. Wenn du mehr über dieses Thermalbad erfahren möchtest, lies dir unseren Blog Laugarvatn Fontana Spa with kids durch, in dem wir ausführlich über unseren Besuch in diesem Thermalbad berichten.

Laugarvatn Fontana Spa mit Kindern:
Laugarvatn Fontana Spa mit Kindern

Die lustigsten Bäder in Island mit Kindern #3: VIK Schwimmbad

Dieses Thermalbad befindet sich in der Stadt Vik im Süden Islands und ist nur dann interessant, wenn du wirklich eine Rundreise durch Island machst. Vik ist einer der größeren Orte in Island (groß ist allerdings relativ, da es eigentlich immer noch ein Dorf ist) und hat ein schönes Schwimmbad im Dorf.

Neben dem Schwimmbad mit kleiner Rutsche gibt es auch einen Whirlpool und eine Sauna. Es ist also die ideale Kombination aus Schwimmen und Entspannen und daher ideal für Familien mit Kindern. Deshalb haben wir es auch auf die Liste der schönsten Spas in Island mit Kindern gesetzt. Der Eintritt ist nicht allzu teuer und es ist hauptsächlich ein Spa, das du höchstens ein paar Stunden lang besuchst!

Die lustigsten Bäder in Island mit Kindern #4: Geheime Lagune

Ein weiteres lustiges Spa, das definitiv in die Liste der besten Spas in Island mit Kindern gehört, ist die Secret Lagoon. Die Geheime Lagune ist leicht zu erreichen, wenn du die Sehenswürdigkeiten auf dem Goldenen Kreis besuchst. Die Geheime Lagune ist eines der günstigeren Spas in Island (Kinder haben freien Eintritt) und eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern.

Der Spa besteht aus einer großen Lagune mit allerlei Spielzeug im Wasser für Kinder. Es gibt auch einen kleinen Spielplatz, aber der ist nicht besonders groß. Es ist auch möglich, einen Drink im Wasser zu nehmen. Wir haben insgesamt drei Stunden dort verbracht und fanden es eine sehr schöne Abwechslung während unserer Tour zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten entlang des Goldenen Kreises.

Wenn du mehr über die Secret Lagoon erfahren möchtest, lies unseren Blog Secret Lagoon mit Kindern für weitere Informationen.

Geheime Lagune mit Kindern
Geheime Lagune mit Kindern

Die lustigsten Bäder in Island mit Kindern #5: Blaue Lagune

Natürlich darf die Blaue Lagune auf unserer Liste der besten Spas in Island mit Kindern nicht fehlen. Obwohl wir vielleicht das Wort schön durch nett ersetzen müssen. Unsere Tochter fand es an diesem Spa besonders lästig, dass sie Schwimmgurte tragen musste. Dies ist für Kinder bis zu acht Jahren obligatorisch. Aber abgesehen davon hatte sie eine tolle Zeit hier!

Die Blaue Lagune ist wunderschön, aber du musst natürlich abwägen, ob sie ihr Geld wert ist. Die Blaue Lagune ist in der Tat nicht billig und sie kann definitiv überfüllt sein. Als wir dort waren, war es an sich nicht allzu schlimm. Unsere Tochter hatte Spaß daran, im Wasser eine Maske aufzusetzen. Diese werden kostenlos an einem separaten Stand in der Nähe der Lagune ausgegeben.

Außerdem sind im Eintrittspreis Getränke enthalten, auch die teureren alkoholischen Getränke (Alkohol ist in Island ziemlich teuer). Wir haben lange gezögert, ob wir zur Blauen Lagune fahren sollen (vor allem wegen des Preises), aber wir fanden, dass es das Geld wert ist. Wenn du mehr über die Blaue Lagune erfahren möchtest, lies unseren Blog Blaue Lagune mit Kindern.

Blaue Lagune mit Kindern
Blaue Lagune mit Kindern

Spaßbäder in Island mit Kindern: kostenlose Tipps

Neben den bereits erwähnten Bädern gibt es auch die Möglichkeit, mit deinen Kindern kostenlos in heißen Bädern zu schwimmen. Wir haben zum Beispiel zwei heiße Bäder besucht, die überhaupt kein Geld kosten.

Reykjadalur Hot Springs: Für das erste dieser beiden heißen Bäder musst du mit deinen Kindern ein Stück laufen. Hierfür solltest du etwa einen halben Tag einplanen. Wir hatten im Internet gelesen, dass es ein kleiner, flotter Spaziergang ist, aber in der Praxis war es etwas enttäuschend. Es ist eine ziemliche Wanderung und für sehr kleine Kinder weniger geeignet. Unsere siebenjährige Tochter (die eigentlich keine extreme Läuferin ist) ist ganz alleine gelaufen, aber das war auch schon das Maximum.

Die Wanderung, die du unternimmst, ist jedoch wunderschön und allein schon wegen der Wanderung sehr zu empfehlen. Du wanderst eine Route in der Gegend zu den heißen Quellen, die wunderschön in den Bergen liegen. Es ist ein Fluss und an mehreren Stellen im Fluss kannst du dich hinlegen und die Temperatur ist variabel. Je höher du den Fluss hinunterfährst, desto wärmer wird das Wasser. An diesem kleinen Fluss gibt es primitive Hütten, in denen du dich umziehen kannst, aber du hast nicht viel Privatsphäre!

Die lustigsten Spas in Island mit Kindern
Die lustigsten Spas in Island mit Kindern

Nautholsvik: Ein zweites kostenloses Bad befindet sich in der Hauptstadt Reykjavik. Südlich der Stadt gibt es einen kleinen Strand, wo es auch Heißwasserbäder und ein Dampfbad gibt. Du siehst hier nur wenige Touristen und hauptsächlich Einheimische. Viele dieser Einheimischen gehen zuerst im eisigen Meer schwimmen und wärmen sich dann im heißen Wasser der heißen Quelle auf. Der Eintritt ist frei und du kannst auch deinen Mietwagen kostenlos auf dem Strandparkplatz parken. An diesem Strand gibt es auch ein kleines Zelt, in dem du etwas zu essen und zu trinken bekommen kannst.

Die lustigsten Spas in Island mit Kindern
Die lustigsten Spas in Island mit Kindern

Wo kann man in IJSland mit Kindern schlafen?

Schlafen in Island ist nicht billig! Wir haben ziemlich lange nach einer geeigneten Unterkunft für unsere dreiköpfige Familie gesucht.

In der Hauptstadt Reykjavik schliefen wir drei Nächte lang. Von hier aus haben wir auch den Golden Circle besucht und im Hotel Muli übernachtet. Das war ein schönes Hotel etwas außerhalb des Stadtzentrums, wo wir das Auto kostenlos vor der Tür parken konnten. Wir hatten ein schönes Zimmer und unten im Hotel gab es einen Ort, an dem wir essen und unser Essen aufwärmen konnten. Es gibt einen großen Supermarkt nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt und wir fanden es angenehm, dort zu schlafen. Weitere Informationen zu diesem Hotel findest du hier.

Eine Liste mit allen Unterkünften in Reykjavik findest du hier.

Die anderen Tage in Island haben wir in verschiedenen Unterkünften verbracht, die uns nicht so gut gefallen haben. Würden wir es jetzt noch einmal machen, würden wir auf jeden Fall in der Stadt Vik übernachten, da es dort ein paar mehr Einrichtungen gibt und das mit Kindern sowieso praktisch wäre. Jetzt waren wir oft in Unterkünften, von denen aus es noch eine halbe Stunde bis zu einem Restaurant oder einem Supermarkt war.

Eine Liste mit allen Unterkünften in Vik findest du hier.

Nach oben scrollen